Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Wasserrettungsdienst

Rückblick aus unserer Einsatzausbildung

Veröffentlicht: Freitag, 22.10.2021
Autor: Stefanie Haberl

Unser letzter Dienstabend stand unter dem Thema: „ Ortskunde mit Funkübung“

Ein ganz wichtiger Aspekt wenn es zu einem Einsatz kommt ist die Kommunikation über Funk. Denn alle Informationen während des Einsatzes und auf Anfahrt kommen über Funk.

Damit es dann, im wahrsten Sinne des Wortes, nicht zu einem „Kabelsalat“ kommt, wenn viele Menschen auf einmal all ihre Informationen weitergeben möchten, übt man das richtige funken - wir reden dann von der Funkdisziplin.

Und wie setzt man das ganze jetzt um? Am besten so, dass es möglichst realitätsnah ist ….?

Ganz klar: Kurzerhand schnappten wir uns unsere Fahrzeuge und simulierten die Anfahrt zu einem Wasserrettungseinsatz an der Schleuse Erlangen/Kriegenbrunn.

Vor Ort machten wir uns mit der Örtlichkeit vertraut teilten uns in drei Trupps auf , die verschiedene Funkübungen bewältigen mussten.

Warum haben wir uns die Schleuse Erlangen/ Kriegenbrunn ausgesucht ?

Die Schleuse Erlangen/Kriegenbrunn ist der Beginn unseres Einsatzgebietes und eine Stelle an dem es bei einem Einsatz schnell eng mit Parken und Platz werden kann.

Um wenig Zeit mit richtigem anfahren, parken und wenden an der Einsatzstelle zu verschwenden, schauen wir uns solche Orte oft und gut an.

Ein weiterer Aspekt ist auch die Dunkelheit, denn somit ist die Sicht auf Hindernisse im ersten Moment eingeschränkt.

Beendet wurde unser Dienstabend auf unserer Wache in geselliger Runde.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing