Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Allgemein

Jahresrückblick 2020

Veröffentlicht: Samstag, 30.01.2021
Autor: Stefanie Haberl
Die DLRG Erlangen blickt diesmal auf ein ganz besonderes Jahr zurück und wir möchten euch kurz daran teilhaben lassen:

Zu Beginn des Jahres verlief noch alles in geregelten Bahnen: Wir begannen das Jahr mit unserem regulären Trainertreffen. Unsere Trainer verbrachten nach einigen theoretischen Schulungen einen schönen gemeinsamen Nachmittag beim Schwarzlichtminigolf.

Auch in den Einsatzdiensten lief alles wie üblich und das Jahr startete mit der jährlichen Unfallverhütungsbelehrung sowie einem Auffrischungsunterricht zum Thema Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) und dem Umgang mit dem Automatisierten Externen Defibrillator (AED).

Unser motivierter Start ins Jahr 2020 wurde Mitte März jedoch vom unerwarteten Lockdown in Bayern unterbrochen. Aufgrund der Schließung der Schulen sowie aller Sportstätten wurden sämtliche Schwimmkurse und Jugendtrainings vorerst unterbrochen. Leider stellte sich im Laufe des Jahres heraus, dass aufgrund verschiedener Aspekte in diesem Jahr keinerlei Ausbildungsbetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Sämtliche Schwimmkursplanungen wurden eingestellt, bereits vergebene Plätze aufgeschoben.

Die „trainingsfreie“ Zwischenzeit überbrückten wir bei unseren Kindern und Jugendlichen mit Trainingsnewslettern, die wöchentlich an die Mitglieder versendet wurden.

Unsere geplante Fahrzeugweihe und Bootstaufe im Mai mussten wir leider ebenfalls absagen. Dies hat unter anderem fehlende Sponsorengelder und nicht durchführbare Beschaffungen zur Folge.

Im Sommer öffneten die Erlanger Stadtwerke (ESTW) im Zuge verschiedener politischer Lockerungsmaßnahmen erstmalig seit Jahren das Freibad auch für die Vereine. In einem hart umkämpften Bäderbelegungsgespräch gelang es uns eine Bahn am Donnerstag Abend für unsere Aktiven und Einsatzkräfte zu ergattern. Das Freibadtraining erfreute sich, trotz erhöhtem Verwaltungsaufwand für den Fachübungsleiter, einer großen Beliebtheit.

Außerdem nutzten wir im Sommer das schöne Wetter um unsere unterbrochenen Übungsabende für unsere Einsatzkräfte in Kleingruppen wieder aufzunehmen. Ergänzt wurde dieses Angebot durch nun dauerhaft eingeführte „Kurzunterrichte“ von maximal 60 Minuten einmal im Monat. Seit Anfang November finden auch unsere Übungsabende wieder ausschließlich online statt.

Nach den Sommerferien konnten wir glücklicherweise in beiden Erlanger Bädern den Jugendtrainingsbetrieb eingeschränkt mit reduzierter Personenzahl wieder aufnehmen, bis zum erneuten Lockdown im November. Bis zum Jahresende stand wieder alles still.

Freudig können wir noch erwähnen, dass wir Anfang des Jahres noch zwei neue Fachübungsleiter sowie Ausbilder Schwimmen und Rettungsschwimmen dazugewonnen haben. Außerdem konnten wir im Herbst zwei Einsatzkräfte auf Ausbildung zu Truppführer im Katastrophenschutz schicken.

Unsere Einsatzkräfte wurden 10 mal zu einer Person in Wassernot oder einer Vermisstensuche am und im Wasser alarmiert. Leider konnten wir drei Verunfallten nicht mehr helfen, da Sie einige Tage später Ertrunken aufgefunden wurden.

Ende des Jahres konnten wir glücklicherweise einige Spendengelder gewinnen, so dass wir nun endlich einige überfällige Anschaffungen für unser Einsatzwesen vornehmen können.

Alles in allem blicken wir auf ein einerseits sehr ruhiges und kontaktarmes Jahr zurück und andererseits auf ein sehr bewegtes und organisatorisch anspruchsvolles 2020.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Aktiven, motivierten Ehrenamtlichen und Mitgliedern ganz herzlichen für ihre Unterstützung bedanken. Wir blicken zuversichtlich auf das Jahr 2021 und sind uns sicher, dass wir mit eurer Hilfe alle eventuell auftretenden Herausforderungen bewerkstelligen können.

Wir wünschen euch Alles Gute und Bleibt Gesund!

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing