Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Katastrophenschutz

Als Bestandteil der Öffentlichen Gefahrenabwehr und des Katastrophenschutzes in Bayern ist die DLRG bereit, überregional Schnelle und Qualifizierte Hilfe zu leisten.

Hierfür gibt es in Bayern 19 Katastrophenschutz-Wasserrettungszüge, von denen zwei in Mittelfranken positioniert sind und von der DLRG gestellt werden. Jede mittelfränkische DLRG-Einsatzgliederung stellt hierfür Einheiten, wie z.B. Boots- oder Tauchtrupps zur Verfügung.

Die DLRG Erlangen stellt derzeit den Bootstrupp II im Wasserrettungszug Mittelfranken II.

Bei Großschadensereignissen wie z.B. Hochwasser werden wir durch die zuständige Katastrophenschutzbehörde alarmiert, um Dämme zu sichern oder Menschen und Tiere aus Gebäuden zu retten. Aber auch zu eher ungewöhnlichen Einsätzen werden wir gerufen, z.B. zum Schnee räumen, um Dächer wegen zu großer Schneelasten vor dem Einsturz zu schützen. 

Ihr wollt bei uns mitmachen oder habt eine Frage?

Dann scheibt uns eine Nachricht:

 

Ralph Bachmann

Technische Leitung Einsatz

09131 4005085

(Bitte Mailbox benutzen) 

tle@erlangen.dlrg.de 

 

Wir arbeiten zu 100 % Ehrenamtlich, eine Antwort auf eure Nachricht erfolgt in unserer Freizeit und kann leider auch mal etwas länger dauern. 

Weitere Informationen zu den Mittelfränkischen Katastrophenschutzzügen Wasserrettung findet ihr auf der Seite der DLRG Bezirk Mittelfranken.

Weitere Informationen zum Katastrophenschutz in Bayern findet ihr auf der Seite der DLRG Ladensverband Bayern.

Die Einsatzoptionen für unseren Einsatz in der Öffentlichen Gefahrenabwehr sind vielfältig und umfangreich, bei foglender Auswahl an Einsätzen durften wir in der Vergangenheit unsere Erfahrung in Spiel bringen:

  • Januar 2019 - Katastropheneinsatz "Schnee" in Oberbayern
  • Juni 2013 - Katastropheneinsatz "Hochwasser" in Deggendorf
  • Juli 2007 - Katastropheneinsatz "Hochwasser" in Mittelfranken (A73 Erlangen-Höchstadt)
  • Februar 2006 - Katastropheneinsatz "Schnee" in Ostbayern

Unsere Einsatzkräfte im Katastrophenschutz müssen volljährig sein, mindestens das Rettungsschwimmabzeichen Silber besitzen sowie die Sanitätsausbildung und unsere Grundausbildung zum Wasserretter durchlaufen haben. Hinzu kommt eine Grundschulung zum Helfer Katastrophenschutz.

Die meisten Einsatzkräfte ergänzen diese Grundausbildung durch diverse zusätzliche Qualifikationen wie einen Bootsführerschein oder eine Ausbildung zum Einsatztaucher oder Strömungsretter oder verschiedene Führungsausbildungen.

Lust bekommen?

Dann Schreib uns eine Nachricht an tle@erlangen.dlrg.de und wir melden uns bei dir, um alles Weitere zu besprechen.

Seid ihr Neugierig geworden?

Dann seht euch unsere Einsatzmittel an!

 

 

Für unsere Arbeit benötigen wir einen gut ausgestatteten Fuhrpark sowie hochwertige technische Einsatzmittel

 

 

 

Fuhrpark und Technik

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing